Wie man Schokoladenetiketten liest

Wenn man heutzutage eine Schokolade kaufen möchtet, gibt es so viele Möglichkeiten, dass man sich manchmal überfordert fühlen kann. Vielleicht befindest du dich dabei auf Schokoladentafeln starren und versuchst herauszufinden, warum die eine Tafel 1 Euro und die andere 5 Euro kostet.

Industrielle Schokoladenhersteller leisten hervorragende Arbeit, indem sie massenproduzierte Schokolade als handwerklich hergestellt ausgeben. Mit ihren Marketingstrategien und so vielen Optionen im Schokoladengang ist es wirklich verwirrend und sogar schwer, nur einen Riegel auszuwählen.

Der Kauf einer Schokolade sollte nicht so schwer sein. Schließlich will man nur etwas Schönes und Besonderes kaufen, damit man sich gut fühlt. Also, wie liest man Schokoladenetiketten? Keine Sorge! Wir möchten dir helfen, die Terminologie auf den Etiketten zu verstehen, damit du mit einem Qualitätsprodukt nach Hause gehen kannst 😊.

Zutaten

Zunächst einmal das Wichtigste, was man sich immer vor Augen halten sollte: weniger ist mehr!

Achte beim Kauf von handwerklich hergestellten Schokoladentafeln auf eine einfache Liste der Zutaten. Die perfekte Craft-Schokolade braucht nur 2 Zutaten. Ja, du hast richtig gelesen, nur 2 Zutaten. Oder 3, wenn man Milchschokolade kauft.

The main ingredient should always be cacao. Diese Zutat sollte die erste auf der Liste sein, sie ist wirklich nicht verhandelbar. Dieser kann Kakaobohnen, Kakaomasse oder auch Kakaolikör genannt werden (sie sind alle gleich). Wir empfehlen keine Riegel, die aus Kakaopulver/rohem Kakaopulver hergestellt sind.

Wir wissen, dass Zucker eine wichtige Zutat in unseren Lieblingsschokoladen ist. Es wird verwendet, um den Riegel zu süßen und den Kakaogeschmack zu betonen. Suche nach natürlichen Optionen und nicht nach Dingen wie Maltitol, Xylitol and Sorbitol. Dies sind Zuckeralkohole, die nicht gut für deine Gesundheit sind.

Wenn du Kakaobutter auf dem Label siehst, ist das in Ordnung, denn es ist ein Fett, das aus der Kakaobohne gewonnen wird. Einige handwerkliche Schokoladenhersteller verwenden diese Zutat, um die Textur zu verbessern. Kakaobutter ist eigentlich die magische Zutat, die für die Geschmeidigkeit in Schokoladen verantwortlich ist.

Die Zutaten werden nach Menge angezeigt. Bitte beachte daher, dass die Reihenfolge der Zutaten sehr wichtig ist. Wenn du Zutaten siehst, die du nicht erkennst, überleg es dir bitte. Willst du das wirklich essen?

Craft-Schokolade-Tafeln-Etiketten

What to avoid?

Bitte nihm Abstand von einer Schokolade, wenn du auf dem Etikett Wörter wie Butteröl, Palmöl oder andere Pflanzenöle Msiehst. Massenproduzierte Schokoladenfirmen verwenden diese manchmal, weil sie billiger sind als Kakaobutter.

Wir empfehlen, auch auf künstliche Süßstoffe zu verzichten, da sie den Geschmack der Schokolade verändern. Wenn du den echten Kakaogeschmack erleben willst, sollte der Süßstoff einen neutralen Geschmack haben.

Außerdem solltest du Vanillinvermeiden, eine synthetische Version der Vanille, die in minderwertigen Schokoladen verwendet wird. Du willst und brauchst echte Vanille

Was ist mit Zutaten wie Nüssen, Gewürzen oder Früchten? Keine Sorge, das ist in Ordnung. Die Schokoladenhersteller sind sehr kreativ geworden, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Herkunft

Es ist auch sehr wichtig, dass du erkennen kannst, woher die Schokolade stammt. Je mehr Informationen über die Herkunft, die Inhaltsstoffe und den Prozess, desto besser. Craft-Schokoladenhersteller konzentrieren sich auf ihre Bohnen und deren Aromen. Suche also nach Land, Region, Plantage oder auch Informationen über die Bauern. Denk daran, es geht nur um die Bohnen!

Handwerk und Kunsthandwerk…

Look for words like “Craft” and “Artisan”, they indicate small batch production. Dies ist auch ein Hinweis darauf, ob es sich wirklich um eine nachhaltige handwerklich hergestellte Schokolade handelt (was man auf dem Etikett sehen solltet), oder ob sie industriell hergestellt wurde.

Fairer Handel & Direkter Handel

„Fair Trade“, „Direct Trade“ oder „Sourced Directly“ zeigen die Beziehung zu den Bauern. Auf diese Weise können wir alle in der Lieferkette unterstützen. ⠀

Wichtigste Erkenntnisse

Ein hoher Kakaoanteil bedeutet nicht, dass die Schokolade eine höhere Qualität hat. Sicher, er ist wichtig, weil er zeigt, dass der Schokoladenhersteller versteht, dass immer mehr Menschen nach gesünderen Alternativen suchen. Allerdings muss man alle oben genannten Aspekte berücksichtigen.

Jetzt weißt du, dass es nicht um die schönste Verpackung mit ausgefallenen Worten geht. Es geht um die Qualität, die du jetzt an den Details erkennen kannst. Hole dir ein paar Craft Schokoladen und übe dein Wissen 😊.

Du bist dir noch nicht sicher, welche Schokolade die richtige für dich ist?

Mit unserer monatlichen Schokoladensbox-Abo wird dir die Welt der Craft-Schokolade der besten Bean-to-Bar Schokoladenhersteller näher gebracht.

Jeden Monat etwas Neues!

Craft Schokoladen Abo